Trailer auf Deutsch

ID–WITHOUTCOLORS – The Trailer from Riccardo Valsecchi on Vimeo.

Am 27. Februar 2012 wies das Verwaltungsgericht Koblenz die Klage eines Schwarzen deutschen Mannes ab, der sich gegen eine Kontrolle im Zug gewehrt hatte. Das Verwaltungsgericht entschied, dass die Bundespolizei Zugreisende auf bestimmten Strecken ohne konkreten Verdacht kontrollieren und nach ihrer Hautfarbe auswählen darf. Das Urteil droht ein gefährlicher rassistischer Präzedenzfall zu werden.
Auch in Berlin gehört Racial Profiling zur Tagesordnung. Aus aller Welt kommen Menschen in die deutsche Hauptstadt, um die künstlerische und kulturelle Atmosphäre der Stadt zu genießen. „Berlin ist multikulti“ ist das Image, das sich die Hauptstadt auf die Fahne geschrieben hat. Die Realität ist komplizierter.
So fordert der Migrationsrat Berlin Brandenburg 2010 im Landesaktionsplan gegen Rassismus und ethnische Diskriminierung die Abschaffung von Racial Profiling, was bislang jedoch abgelehnt wird, da es laut Berliner Innenverwaltung kein Racial Profiling in Berlin gibt.

Bereits 2002 haben Beratungsstellen für Opfer rassistischer Gewalt wie ReachOut/ Ariba e.V. die Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP/ Ariba e.V.) ins Leben gerufen. Seitdem wurden in einer berlinweiten Chronik über 150 Fälle rassistischer Polizeigewalt geschildert.

ID–withoutcolors
Untertitel: Racial Profiling – Institutioneller Rassismus in Deutschland
Regisseur: Riccardo Valsecchi
Drehbuchautor: Riccardo Valsecchi
Cutter, Aufnahme: Riccardo Valsecchi, Filippo D’Antoni
Hersteller: Migrationsrat Berlin Brandenburg e.V., ReachOut/ Ariba e.V., KOP/ Ariba e.V.
Genre: Dokumentar
Ort: Berlin, Deutschland
Sprache: deutsch, englisch, mit Untertitel
Dauer: 52’’

Featuring:

- Biplab Basu, KOP Berlin
- Grada Kilomba, writer
- Stefan Riedlich, Berliner Polizei
- Serkan Salman, Berliner Polizei
- Herbert Asprilla, DJ-Web Designer
- Memet Kiliç, Member of German Parlament BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
– Iris Rajanayagam , The Voice Refugee Forum Berlin
- Tahir Della, ISD München
- Suat Oezkan, Entrepeneur
- Kien Nghi-Ha, Writer
- Adetoun Küppers Adebisi, Afrotak Germany
- Johanna Mohrfeld, Reach Out Berlin
- Eben Louw, Psycologe
- Nastaran Tajeri-Foumani, Gangway Neukölln
- Kany Tuyala, Ph.D. Student
- Eddie Bruce Jones, Prof. London University

Filmemacher
Riccardo Valsecchi ist ein italienischer Journalist, Fotograf und Videograf, der seit 2007 in Berlin lebt. Er hat Reportagen aus Belarus, Moldawien, Lettland, Ukraine, Iran, Irak, Türkei, Palästina und Israel in vielen internationalen Zeitungen und Zeitschriften und auch einen Reise-Roman “Io viaggio verso Est” (Ed.Il Filo 2011) veröffentlicht.

Website: www.riccardovalsecchi.com

Lascia un Commento

L'indirizzo email non verrà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

È possibile utilizzare questi tag ed attributi XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>